Webradio und Livestream

Spezialtipp

ARD Radiofestival 2021

Bild: SR/Kary Photography

Mittwoch, 23:30 Uhr SR2 Kulturradio

Jazz: Grenzgänger

ARD Radiofestival 2021

Die junge deutsch-luxemburgische Jazzszene. Michel Meis 4tet mit: Stephan Goldbach, Cédric Hanriot, Michel Meis, Alisa Klein

Tagestipp

Heute, 18:03 Uhr SRF 2 Kultur

Kontext

Das «China-Virus» und die wachsende Asienfeindlichkeit in den USA Seit dem Ausbruch der Pandemie haben anti-asiatische Übergriffe in Amerika massiv zugenommen. Schuld daran sind Verschwörungstheorien über Covid-19 und lang gehegte Vorurteile. Besonders schlimm ist die Situation in New York, wo die einstige Touristendestination Chinatown ums Überleben kämpft.

Konzerttipp

Heute, 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2021. Das Konzert: Bachfest Leipzig und Kammermusik vom Kurt Weill Fest

Spektakulär: Auszüge aus "Bachs Messias" Bachfest Leipzig Collegium 1704 Leitung: Václav Luks Collegium Vocale 1704 Lucas Pohle, Orgel Ulrich Noethen, Sprecher Sophie Junker, Sopran Benno Schachtner, Alt Robin Tritschler, Tenor Felix Schwandtke, Bass Tomás Král, Bass Johann Sebastian Bach - "Mit Fried und Freud ich fahr dahin" BWV 616 - "Ich habe genug" BWV 82 - "Mein liebster Jesus ist verloren" BWV 154 - "Christ unser Herr zum Jordan kam" BWV 7 - "Siehe, ich will viel Fischer aussenden" BWV 88 Aufnahme vom 13. Juni 2021 aus der Nikolaikirche, Leipzig im Anschluss: Kurt Weill Fest Simon Höfele, Trompete Frank Dupree, Klavier Paul Hindemith: Trompetensonate Kurt Weill: Intermezzo George Antheil: Trompetensonate Kurt Weill: Langsamer Fox und "Algi-Song" George Gershwin: "An American in Paris" (Bearbeitung Frank Dupree) Aufnahme vom 27. Februar 2021 aus dem Bauhaus, Dessau

Hörspieltipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Witzig! Von und mit Tino Kühn, Falk Rößler, Nils Weishaupt Ton: N.N. Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: ca. 56" (Ursendung) Als Kinder schauten wir Late-Night-Shows und wollten so wie die Comedians sein: schlagfertig, unangreifbar und bereit, jeder Situation einen Witz abzuringen. Wir wurden erwachsen und wussten, wie wir der Welt zu begegnen hatten. Diese Zeit ist vorbei! Drei weiße Männer, heute Mitte 30. Sie wuchsen mit Trickfilmserien am Samstagmorgen, Sitcoms im Vorabendprogramm und Hollywood-Blockbustern um 20.15 Uhr auf - und später liefen die deutschen und US-amerikanischen Late-Night-Shows in den Nachwendewohnzimmern. Gecoacht von den witzigen Helden der Popkultur, wurden sie ironisch erwachsen und wussten, wie sie der Welt zu begegnen hatten. Das war um die Jahrtausendwende. Inzwischen sind Comedians nicht mehr über jede Kritik erhaben - das öffentlich zunehmende Bewusstsein von Ungerechtigkeiten und Privilegierungen in der Sprache macht auch ihre Position angreifbar. Worüber kann, will und darf man heute lachen? Die Autoren wagen eine Standortbestimmung zwischen gestern, heute und morgen. Falk Rößler,geboren in Frankfurt (Oder),mit Nele Stuhler und Stephan Dorn Mitglied im Performance-Kollektiv FUX. 2014, 2016 und 2019 wurden FUX in "Theater heute" in der Kategorie beste deutschsprachige Nachwuchskünstler nominiert. 2016 Ponto Performance Preis. Falk Rößler arbeitet zudem als Regisseur, Musiker, Performer und Publizist. Für Deutschlandfunk Kultur: "FUX GEWINNT 4/3" (2017), "Gute Onkels" (2019). Tino Kühn,geboren in Frankfurt (Oder), Schauspieler, Autor, Performer und Musiker, u.a. für FUX. Er lebt in Leipzig. Nils Michael Weishaupt,geboren in Gotha, Komponist, Musiker, Performer und Sounddesigner, arbeitet häufig mit den Performance-Gruppen FUX und KGI. Er ist Mitglied der Band "Makroplastik" und lebt in Dresden. Witzig!

Featuretipp

Heute, 19:05 Uhr SWR2

SWR2 Feature

Übertherapie am Lebensende - Über den Umgang mit Sterbenskranken das ARD radiofeature Von Martina Keller (Produktion: WDR 2019) Viele Sterbenskranke werden falsch versorgt. Ärzt*innen behandeln Patient*innen noch kurz vor ihrem Tod mit aggressiven Therapien, die ihnen mehr schaden als nützen. Die Ursachen der Überversorgung von Menschen am Lebensende sind komplex: Manche Ärzte und Ärztinnen fühlen sich Gesprächen über das Lebensende nicht gewachsen. Andere lassen sich durch falsche finanzielle Anreize zu zweifelhaften Therapien verleiten. Bei all dem bekommen Patientenverfügungen nicht immer die Beachtung, die ihre Verfasser*innen sich wünschen.

Podcast

Bayern 2

Der Traum vom Weltfrieden - Der chinesische Utopist Kang Youwei

Eine Weltgemeinschaft in Frieden und Gerechtigkeit, ohne Diskriminierung und Ausbeutung, ohne Hierarchien und Grenzen. Diese Utopie hat der Philosoph und Reformer Kang Youwei um 1900 in China niedergeschrieben. Seiner Zeit weit voraus schuf er eine Philosophie, die zum Weltfrieden führen sollte.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Kritik der mörderischen Vernunft (1/2)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jens Johler. Ein bekannter Wissenschaftler wird ermordet. Der erste Verdacht fällt auf radikale Tierschützer, denn der tote Hirnforscher hatte mit Affen experimentiert. Doch der Berliner Wissenschaftsjournalist Troller weiß mehr als die Polizei. Der Mörder, der sich "Kant" nennt, hat ihn persönlich kontaktiert. Gemeinsam mit der Kriminalreporterin Jane kommt Troller einem Mann auf die Spur, der den freien Willen des Menschen bedroht sieht - und töten wird, um ihn zu bewahren. Ein hochaktueller Thriller, der die Leistungen der modernen Hirnforschung mit Immanuel Kants Philosophie kritisch hinterfragt. Mit Felix von Manteuffel (Erzähler), Anne Weber (Erzählerin), Stephan Schad (Troller), Ulrike C. Tscharre (Jane), Achim Buch (Graf), Anne Moll (Leonie), u .a. Komposition: Tilman Ehrhorn. Bearbeitung: Hilke Veth. Regie: Sven Stricker. Regieassistenz: Ilka Bartels. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produk

Hören