Hörspiele im Radio

Hörspiele

Mittwoch 18:00 Uhr Radio Horeb

Bambambini Kindersendung

Emmi - endlich ein Schulkind. Ein Hörspiel. Emmi - Mutmachgeschichten für Kinder, CD Folge 12 "Endlich ein Schulkind" Hörspiel von Bärbel Löffel-Schröder www.gerth.de

Mittwoch 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Ich werde nicht hassen (3/3) Von Izzeldin Abuelaish Ein Leben im Kampf für Versöhnung Bearbeitung und Regie: Claudia Leist Komposition: Rainer Quade

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Der namenlose Tag (2/2) Von Friedrich Ani Mit Martin Feifel, Heinz-Josef Braun, Hanna Scheibe, Michaela May, Stefan Wilkening, Leonard Dölle, Sebastian Fischer, Philipp Moog, David Zimmerschied, Eva Löbau, Juliane Köhler, Ulrike Willenbacher, Martin Fogt und Beate Himmelstoß Bearbeitung und Regie: Martin Heindel BR 2020 "In meinen Krimis bestimmen die Langsamkeit und das Schweigen den Handlungsablauf, wobei ein gewisses Maß an genreüblicher Spannung unerlässlich bleiben muss. Darüber hinaus lassen sich im Genre Krimi immer wieder neue Türen öffnen" (Friedrich Ani). Friedrich Ani, geb. 1959, lebt in München. Autor zahlreicher Romane, Theaterstücke, Lyrik und Hörspiele. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis 2016 für Der namenlose Tag. Werke u.a. German Angst (2000), Ermordung des Glücks (2017), Nackter Mann, der brennt (2017). Weitere Hörspiele u.a. Alte Liebe (BR 1988), Süden (SWR 2012), Das Verschwinden der Natalia Aschenbrenner (SWR 2015), Tabor Süden und der verschwundene Dichter (SWR 2017).

Mittwoch 21:00 Uhr NDR 90,3

Plattdeutsches Hörspiel

Fro Kruses lange Fingers Von Helga Bürster Edda Loges: Dora Kruse Birgit Bockmann: Elfriede Kruse Runa Pernoda Schäfer: Karin Kruse Nils Owe Krack: Micha Kruse Beate Kiupel: Nachbarin Lisa Hagmeister: Verkäuferin Anne Müller: Polizistin Oskar Ketelhut: Gerichtsvollzieher Peter Kaempfe: Moderator Musik: Jonas Teichmann Regie: Lisa Krumme RB/NDR 2020/21 Dora Kruse hat immer gut funktioniert. Sie war eine unerwünschte, aber trotzdem brave Tochter. Sie war eine ungeliebte, aber trotzdem "gute" Ehefrau. Sie bemühte sich, eine gute Mutter zu sein - aber zu ihrer Tochter hat sie seit Jahren keinen Kontakt mehr. Jetzt ist sie alt und arm, wird kaum satt, doch achtet auf sich. Staatliche Hilfe lehnt sie ab, die braucht "eine Kruse" nicht. Aber irgendwie muss sie sich doch einen Anteil am Leben holen... Die Autorin Helga Bürster, geboren 1961, studierte Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte und lebt als Schriftstellerin in der Wildeshauser Geest. Sie schreibt hoch- und niederdeutsch in verschiedenen Genres, unter anderem Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke und Hörspiele. Im Herbst 2019 erschien ihr jüngster Roman "Luzies Erbe" als Spitzentitel im Suhrkamp-Verlag. 21:00 - 21:05 Uhr NDR 90,3 Nachrichten für Hamburg

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Witzig! Von und mit Tino Kühn, Falk Rößler, Nils Weishaupt Ton: N.N. Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: ca. 56" (Ursendung) Als Kinder schauten wir Late-Night-Shows und wollten so wie die Comedians sein: schlagfertig, unangreifbar und bereit, jeder Situation einen Witz abzuringen. Wir wurden erwachsen und wussten, wie wir der Welt zu begegnen hatten. Diese Zeit ist vorbei! Drei weiße Männer, heute Mitte 30. Sie wuchsen mit Trickfilmserien am Samstagmorgen, Sitcoms im Vorabendprogramm und Hollywood-Blockbustern um 20.15 Uhr auf - und später liefen die deutschen und US-amerikanischen Late-Night-Shows in den Nachwendewohnzimmern. Gecoacht von den witzigen Helden der Popkultur, wurden sie ironisch erwachsen und wussten, wie sie der Welt zu begegnen hatten. Das war um die Jahrtausendwende. Inzwischen sind Comedians nicht mehr über jede Kritik erhaben - das öffentlich zunehmende Bewusstsein von Ungerechtigkeiten und Privilegierungen in der Sprache macht auch ihre Position angreifbar. Worüber kann, will und darf man heute lachen? Die Autoren wagen eine Standortbestimmung zwischen gestern, heute und morgen. Falk Rößler,geboren in Frankfurt (Oder),mit Nele Stuhler und Stephan Dorn Mitglied im Performance-Kollektiv FUX. 2014, 2016 und 2019 wurden FUX in "Theater heute" in der Kategorie beste deutschsprachige Nachwuchskünstler nominiert. 2016 Ponto Performance Preis. Falk Rößler arbeitet zudem als Regisseur, Musiker, Performer und Publizist. Für Deutschlandfunk Kultur: "FUX GEWINNT 4/3" (2017), "Gute Onkels" (2019). Tino Kühn,geboren in Frankfurt (Oder), Schauspieler, Autor, Performer und Musiker, u.a. für FUX. Er lebt in Leipzig. Nils Michael Weishaupt,geboren in Gotha, Komponist, Musiker, Performer und Sounddesigner, arbeitet häufig mit den Performance-Gruppen FUX und KGI. Er ist Mitglied der Band "Makroplastik" und lebt in Dresden. Witzig!

Dienstag Donnerstag